Wahrnehmungstypen

Lernen ist direkt mit unserer Wahrnehmung verbunden. Würden wir nichts wahrnehmen, so könnten wir nichts lernen. Um zu verstehen wie wir etwas lernen, müssen wir auch erkennen, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen.

Diese drei Lerntypen können nach bevorzugtem Wahrnehmungssinn erkennt werden:

Visuelle Lerntypen: Lernen geschieht vorwiegend über das Auge. Bilder sind von grosser Wichtigkeit.

Auditive Lerntypen: Sie lernen über das Hören. Sprache und Geräusche sind entscheidend.

Manuelle Lerntypen: Diese Lernen am meisten über den Tastsinn. Das motorische Tun ist besonders wichtig.

Natürlich sind bei Ihnen von allen Bereichen Anteile vorhanden. Ein Sinn ist häufig besonders ausgeprägt.




Um den eigenen Wahrnehmungstyp bestimmen zu können gibt es eine Reihe von Tests. Der Folgende stellt tatsächlich eine Lern- bzw. Prüfungssituation dar.

Die Testperson kann dabei während 20 Sekunden zehnmal einen Gegenstand (visuell, auditiv oder taktil) wahrnehmen. Anschliessend wird sie während 30 Sekunden mit Kopfrechnungen abgelenkt. Am Ende wird gezählt, wie viele der Gegenstände sie im Gedächtnis behalten konnte. Der Test enthält zu den drei beschriebenen Wahrnehmungstypen ergänzend noch den optisch-symbolischen Kanal, also das Lesegedächnis.





Den Test können Sie hier herunterladen.


Mentalcoaching Niederhauser | Kundenzugang | Impressum | Bildquelle: M.Niederhauser