Lernstile und der Lernkreis nach Kolb Lernstyle

Nach der Theorie von David A. Kolb verläuft das Lernen in einem Kreislauf bestehend aus Erfahrungen, Reflexion, Theoriebildung und Ausprobieren.

Nach diesem Modell bilden konkrete Erfahrungen im Hier-und-Jetzt die Basis für Beobachtungen und Reflexion. Aus den Beobachtungen werden Theorien gebildet. Diese werden wiederum aktiv ausprobiert, also experimentiert, woraus wiederum Erfahrungen gemacht werden.

Folgende Lernstile ergeben sich daraus und verbinden jeweils zwei dieser Schritte.

Entdecker lernen aus der Reflexion von gemachten Erfahrungen.

Denker bilden aus reflektierten Beobachtungen Begriffe & Theorien.

Entscheider probieren aktiv Theorien aus

Macher sammeln aus experimentellem Handeln ihre Erfahrungen.

Jeder Mensch hat alle vier Typen in sich vereint. Meistens sind ein oder zwei Typen besonders stark ausgeprägt, bzw. zwei oder drei davon treten in den Hintergrund.

Entdecker sind diskussionsfreudig, hinterfragen vieles, sind nur in einem Kurs, wenn ihnen das Thema etwas bringt oder bringen sich Sachen gleich selber.
Sie haben starke Einbildungskraft und Phantasie, brauchen viel Zeit zum Abwägen und schieben Entscheidungen heraus, weil sich noch nicht alle Fakten haben vermeiden zu spontanes vorgehen und mögen visuelle Präsentationen.




Denker: Vernünftig, logisch, strukturiert, suchen nach Definitionen und allgemeingültigen Schlussfolgerungen.Sie wirken eher sachlich und nüchtern. Sie lernen lieber mit Konzepten und grafischen Darstellungen, durch Analysen und logischen Argumenten. DenkerInnen vermeiden gerne zu Gefühlvolles, Unsystematisches und Oberflächliches.

Entscheider sind spontan, effizient und sachlich. Sie wollen Theorien in die Praxis umsetzen, sind Pragmatiker; „Hauptsache es funktioniert“. Sie urteilen schnell, arbeiten gerne im Team und präsentieren oder leiten häufig. Wiederholungen, Passivität sowie Einzelarbeiten vermeiden sie gerne.

Macher: Praktisch und aktiv, gerne im Mittelpunkt, mögen Herausforderungen und Risiken. Sie handeln schnell, manchmal bevor sie überlegen. Sie wollen aktuelle Geschehnisse, „echte Probleme“ und das Gelernte sofort umsetzen. Zu viel Theorie sind ihnen zuwider, genau so wie unklare Anweisungen, was zu tun sei.

lernkreis


Mentalcoaching Niederhauser | Kundenzugang | Impressum Bildquelle: M.Niederhauser